Reiseschutzversicherung Paylife

Die österreichische Kreditkartengesellschaft Paylife bietet Kreditkarten in verschiedenen Versionen an. Je nach Kartenart ist eine Reiseschutzversicherung bereits mit in den Kartengebühren enthalten oder kann als Versicherungspaket hinzu gekauft werden.

Paylife Reiseschutz enthalten in

  • Classic Karte
  • Gold Karte
  • Gold Plus Karte

Paylife Reiseschutz Classic und Gold Karte

  • Kostenerstattung für Sonderrückreise nach Österreich
  • ambulante und stationäre Behandlungen im Ausland
  • medizinisch notwendiger Krankenrücktransport

Paylife Reiseschutz Gold Plus Karte

  • Leistungen der Classic und Gold Karten
  • zusätzliche Erweiterung: Reisestornoversicherung

bei Kartennutzung innerhalb von 3 Monaten vor Reiseantritt

  • Reisegepäckversicherung
  • Reiseunfallversicherung

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Es gibt zahlreiche Angebote zur Reiseschutzversicherung. Um die beste und preisgünstigste Versicherung für den eigenen Bedarf zu finden, ist ein Versicherungsvergleich mit dem seiteninternen Vergleichsrechner ratsam. Das blaue Feld “Zum Versicherungsvergleich” führt Sie automatisch auf unseren Vergleichsrechner. Nach der Tarifberechnung kann eine Reiseschutzversicherung online abgeschlossen werden.

 

12 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

5 von 5 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Reiseschutzversicherung?

    Ganz ursprünglich geht der Begriff der Reiseschutz Versicherung schon auf die Gründung des Schengen-Gebiets in Europa zurück. Damals wurde der Schutz für Reisende innerhalb der Schengen-Staaten geprägt, er garantiert die Übernahme aller Kosten, die während eines Besuchs im Ausland anfallen können. Im schlimmsten Fall waren damals sogar die Kosten einer möglichen Abschiebung im Reiseschutz enthalten, sollte diese notwendig sein. Eine Reiseschutzversicherung sollte damit die Verpflichtungserklärung eines Bürgers der Europäischen Union ersetzen, da dieser anderenfalls als Bürge für die Kosten hätte haften müssen, die sein Gast in dem fremden Land verursacht. Aus dem früheren Reiseschutz ist heute ein Paket aus den wichtigsten Reiseversicherungen geworden, welches alle wesentlichen Urlaubsrisiken abdeckt.

  • Welche Reiseschutzversicherungen gibt es?

    Man unterscheidet im Wesentlichen die Reiserücktrittsversicherung, die an eine Reiseabbruchversicherung gekoppelt sein kann, die Reisegepäckversicherung und die Reisekrankenversicherungen bzw. bei langen Aufenthalten die Auslandsreisekrankenversicherung. Sie sorgen für eine umfassende Absicherung im Urlaub. Die Reiserücktrittversicherung deckt Kosten ab, die der Reiseveranstalter geltend macht, weil eine gebuchte Reise recht kurzfristig vor dem Reiseantritt storniert wird. Die Reiseabbruchversicherung deckt die Kosten ab, die anfallen, wenn ein Urlaub aus z.B. gesundheitlichen abgebrochen werden muss. Die Reisegepäckversicherung sichert dagegen das Gepäck und die Inhalte vor Diebstahl und Beschädigungen ab. Und schließlich gehört auch die Reisekrankenversicherungen bzw. Auslandsreisekrankenversicherung zu den Reiseschutzversicherungen. Bei unserem Rechner können Sie frei wählen, welche der vier Versicherungsarten Sie abschließend möchten.

  • Wer bietet Reiseschutzversicherungen an?

    Reiseversicherungen werden von vielen Gesellschaften angeboten, dabei sind die großen etablierten Namen genauso am Markt vertreten wie die kleineren Nischenversicherer oder auch die günstigen Direktversicherer. Wer ausschließlich auf den Preis abstellt. Unser Vergleichsrechner listet die wichtigsten und besten Versicherungen aus dem Bereich für Sie auf.

Alle Reiseschutz-Versicherungsanbieter im Überblick:

 

Weitere Informationen


Die Kreditkartengesellschaft Paylife ist in Österreich ansässig. Das Unternehmen bietet sowohl die bekannte Form der Kreditkarten als auch Prepaid-Kreditkarten an. Inhaber ein Paylife Kreditkarte können auf den umfangreichen Service durch das Unternehmen vertrauen. Der Onlinezugang bietet registrierten Karteninhabern den Zugriff auf aktuelle Informationen und die Möglichkeit von ansprechenden Rabattaktionen und Serviceleistungen zu profitieren. Abhängig von der gewählten und ausgegebenen Karte sind Reiseversicherungen in verschiedenen Umfang in der jährlichen Kreditkartengebühr bereits enthalten. Bei der Basisvariante ist der Reiseschutz von Paylife nur eingeschränkt enthalten und kann sowohl für den Kreditkarteninhaber als auch für mitreisende Familienangehörige zugekauft werden. Für alle angebotenen Karten ist bei Paylife ein 3facher Reiseschutz verfügbar, der alle mit einer privaten oder geschäftlichen Reise in Verbindung stehenden Versicherungen bietet. Detaillierte Informationen zu den angebotenen Kreditkarten und der Reiseschutzversicherung von Paylife sind unter https://www.kreditkarte.at/web/content/de/Kreditkarten/Versicherungsueberblick/index.html abrufbar. Für private Kreditkarteninhaber und Geschäftskunden stehen unterschiedliche Kreditkarten zur Verfügung. Der umfassende Schutz durch die Paylife Reiseschutzversicherung kann sowohl für private Reisen als auch für geschäftliche Reisen in Anspruch genommen werden. Die Paylife Gold Karte und die Paylife Gold Plus Karte sind auch für Studenten verfügbar. Die Platinum Karte kann nur von einem eingeschränkten Personenkreis beantragt werden. 

Paylife Reiseschutz für alle Karteninhaber 

Der Paylife Reiseschutz in Form der Hilfestellung bei einem Auslandsaufenthalt ist bei jeder ausgegebenen Kreditkarte kostenlos enthalten. Bei Notfällen im Ausland stehen die Servicemitarbeiter der Kreditkartengesellschaft rund um die Uhr zur Verfügung. Für Inhaber der Paylife Classic ist der Reiseschutz ebenso integriert wie für Inhaber der Paylife Gold. Der Classic Reiseschutz enthält für den Karteinhaber die Kostenübernahme für Sonderrückreisen nach Österreich, die Krankenversorgung im Ausland und den Krankentransport. Bei Beantragung der Paylife Gold ist der Reiseschutz bereits in vollem Umfang enthalten. Erweitert wird der Reiseschutz von Paylife bei Ausgabe der Gold Plus Karte. Hier werden von Paylife ein 3facher Reiseschutz und eine zusätzliche Reisestornoversicherung für den Karteninhaber im Versicherungsumfang integriert. Wenn die Reiseschutzversicherung von Paylife auch für mitreisende Kinder Gültigkeit haben soll, muss bei den Gold Karten eine gebührenpflichtige Erweiterung des Versicherungsschutzes erfolgen. Studierende und Maturanten können bei Beantragung der Paylife Gold den Reiseschutz gegen eine erhöhte Jahresgebühr für ein Auslandssemester erhalten. Dann deckt der Schutz durch die Reiseschutzversicherung nicht nur eine private Reise sondern auch den studiumbedingten Aufenthalt im Ausland umfassend ab. Sowohl für den Paylife Classic Reiseschutz als auch für die Paylife Reiseschutzversicherung für Studenten, Maturanten und Geschäftsreisende ist die Europäische Reiseversicherung AG mit Sitz in Wien der Versicherungsträger. 

Stufenweise Erweiterung der Paylife Reiseschutzversicherung

Mit der Aushändigung einer Paylife Gold oder einer Paylife Classic Karte ist bereits die Notfallhilfe für den Karteninhaber integriert. Unter anderem ist für den Karteninhaber ein Rücktransport nach Österreich garantiert, wenn dieser medizinisch notwendig ist. Der Einsatz der Kreditkarte innerhalb der letzten drei Monate vor dem Antritt der Reise führt zu einer automatischen Erweiterung des Reiseschutzes von Paylife. Das Versicherungspaket erweitert sich um eine Reisegepäckversicherung, eine Reiseunfallversicherung und eine Behandlungskostenversicherung. Dieser Versicherungsschutz besteht unabhängig davon, zu welchem Zweck die von Paylife ausgegebene Kreditkarte genutzt wurde. Die Zahlung muss in den drei Monaten vor der Abreise erfolgt sein und muss nicht mit der versicherten Reise in Verbindung stehen. Wird die private Reise mit der Paylife Gold oder Paylife Gold Plus bezahlt, erweitert sich der Versicherungsschutz um eine Reiseunfallversicherung. Die Unfallversicherung für die Dauer der Reise tritt mit der Zahlung der gebuchten Reise in Kraft und bietet den umfassenden Schutz für den Karteninhaber und dessen mitreisende Familie. Die stufenweise Erweiterung der Paylife Reiseschutzversicherung ist bei der Classic Karte nicht gegeben. Inhaber der Classic Karte können aber auf den Basisschutz der Notfallhilfe bei einer Auslandsreise vertrauen. 

Zukaufbare Reiseschutzpakete von Paylife

Für Inhaber der Classic Karte ist bei Paylife ein 3facher Reiseschutz für die einzelne Reise zukaufbar. Das Versicherungspaket enthält alle notwendigen Reiseversicherungen und kann für den Karteninhaber selbst sowie für dessen mitreisende Kinder zugekauft werden. Der einmalige Zukauf der Reiseschutzversicherung kann direkt online vom Karteninhaber selbst durchgeführt werden. Versicherbar sind mit dem 3fachen Reiseschutz wahlweise Reisen bis zu 17 oder bis zu 31 Tagen. Paylife fordert für die Reise bis zu 17 Tage eine Gebühr von 45 Euro. Bei einer Reisedauer von bis zu 31 Tagen steigt die einmalige Gebühr auf 49 Euro. Der Versicherungsschutz durch den zugekauften Paylife Reiseschutz besteht unabhängig von der Zahlung der Reise nur für den fixierten Zeitraum. Ein Jahresreiseschutz ist mit dem zukaufbaren 3fachen Schutz von Paylife nicht abschließbar. Bei allen Paylife Kreditkarten mit bereits integrierten 3fach Schutz kann eine Erweiterung auf mitreisende Kinder erfolgen. Der 3fach Reiseschutz bei den Paylife Kreditkarten hat eine Laufzeit von einem Jahr und tritt mit Zahlung der Kreditkartengebühr in Kraft. Wenn der Jahresversicherungsschutz auf ein Kind erweitert werden soll, muss eine Gebühr in Höhe von 24 Euro entrichtet werden. Der Zukauf der Jahrespolice für ein Kind oder mehrere Kinder ist über den Onlinezugang möglich. Die anfallenden Gebühren für die zusätzliche Versicherung werden pro mitreisendem Kind berechnet. Die Bezahlung bei der Zubuchung des Reiseschutzes erfolgt direkt mit der Paylife Kreditkarte. Der Versicherungsschutz für mitreisende Kinder besteht bei Notfällen und Unfällen sowie bei Erkrankungen währen der Auslandsreise. Behandlungskosten für stationäre und ambulante Behandlungen werden weltweit übernommen. Für die Reiseschutzversicherungen besteht bei Paylife kein Ausschluss einzelner Urlaubs- und Reiseländer. Alle enthaltenen Reiseversicherungen sind Jahrespolicen und beinhalten den Versicherungsschutz für beliebig viele private Reisen innerhalb eines Jahres. Die Gültigkeit der Versicherung beginnt mit der Ausgabe der Kreditkarte und der Entrichtung der Jahresgebühr. 

Stornoversicherung

Für Inhaber der Paylife Gold Plus Karte besteht neben dem 3fach Reiseschutz auch eine Stornoversicherung. Die integrierte Stornoversicherung ist mit einer eigenen Beteiligung durch den Kreditkarteninhaber ausgestattet. Inhaber der Paylife Black Karte profitieren von einer Stornoversicherung ohne eigene Beteiligung bei einem Reiserücktritt. Inhaber der Gold Plus Karte können die Stornoversicherung nur mit eigener Beteiligung in Anspruch nehmen, eine Änderung des Tarifs ist nicht möglich. Die Stornoversicherung wird von Paylife nur für die Gold Plus und die Black Karte angeboten. Für die Stornoversicherung werden keine zusätzlichen Gebühren erhoben. Im Gegensatz zu dem angebotenen 3fach Reiseschutzpaket kann die Stornoversicherung durch Inhaber der Classic oder Gold Karte nicht zugekauft werden.