Reiseschutzversicherung Wiener Städtische

Die Wiener Städtische bietet ihre Versicherungsprodukte ausschließlich in Österreich an. Für Privatkunden gehört auch die Reiseschutzversicherung mit zur Produktpalette. Sie kann bei der Wiener Städtischen in verschiedenen Varianten für alle privaten Reisen abgeschlossen werden.

Reiseschutzversicherung der Wiener Städtischen

  • 2 verschiedene Tarife – Tarif Medium und Tarif Large
  • für Einzelreisende
  • für Familien
  • als Einmalversicherung
  • als Jahresversicherung für alle Reisen bis zu 42 Tagen Dauer
  • in beiden Tarifen weltweiter Versicherungsschutz

Versicherungsumfang Tarif Medium

  • Reisegepäckversicherung
  • Reisehaftpflichtversicherung
  • Reisekrankenversicherung
  • Reiseunfallversicherung

Versicherungsumfang Tarif Large

  • Reisegepäckversicherung
  • Reisehaftpflichtversicherung
  • Reisestornoversicherung
  • Reisekrankenversicherung
  • Reiseunfallversicherung

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Versicherungsumfang und Preise können in den Angeboten zur Reiseschutzversicherung variieren. Ein Versicherungsvergleich mit unserem Vergleichsrechner erleichtert die Auswahl des besten und günstigsten Angebotes. Nutzen Sie daher das blaue Feld “Zum Versicherungsvergleich”, um auf den seiteninternen Vergleichsrechner zu gelangen. Im Anschluss an die Tarifberechnung haben Sie Gelegenheit, die Versicherung Ihrer Wahl gleich online abzuschließen.

 

 

12 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

5 von 5 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Reiseschutzversicherung?

    Ganz ursprünglich geht der Begriff der Reiseschutz Versicherung schon auf die Gründung des Schengen-Gebiets in Europa zurück. Damals wurde der Schutz für Reisende innerhalb der Schengen-Staaten geprägt, er garantiert die Übernahme aller Kosten, die während eines Besuchs im Ausland anfallen können. Im schlimmsten Fall waren damals sogar die Kosten einer möglichen Abschiebung im Reiseschutz enthalten, sollte diese notwendig sein. Eine Reiseschutzversicherung sollte damit die Verpflichtungserklärung eines Bürgers der Europäischen Union ersetzen, da dieser anderenfalls als Bürge für die Kosten hätte haften müssen, die sein Gast in dem fremden Land verursacht. Aus dem früheren Reiseschutz ist heute ein Paket aus den wichtigsten Reiseversicherungen geworden, welches alle wesentlichen Urlaubsrisiken abdeckt.

  • Welche Reiseschutzversicherungen gibt es?

    Man unterscheidet im Wesentlichen die Reiserücktrittsversicherung, die an eine Reiseabbruchversicherung gekoppelt sein kann, die Reisegepäckversicherung und die Reisekrankenversicherungen bzw. bei langen Aufenthalten die Auslandsreisekrankenversicherung. Sie sorgen für eine umfassende Absicherung im Urlaub. Die Reiserücktrittversicherung deckt Kosten ab, die der Reiseveranstalter geltend macht, weil eine gebuchte Reise recht kurzfristig vor dem Reiseantritt storniert wird. Die Reiseabbruchversicherung deckt die Kosten ab, die anfallen, wenn ein Urlaub aus z.B. gesundheitlichen abgebrochen werden muss. Die Reisegepäckversicherung sichert dagegen das Gepäck und die Inhalte vor Diebstahl und Beschädigungen ab. Und schließlich gehört auch die Reisekrankenversicherungen bzw. Auslandsreisekrankenversicherung zu den Reiseschutzversicherungen. Bei unserem Rechner können Sie frei wählen, welche der vier Versicherungsarten Sie abschließend möchten.

  • Wer bietet Reiseschutzversicherungen an?

    Reiseversicherungen werden von vielen Gesellschaften angeboten, dabei sind die großen etablierten Namen genauso am Markt vertreten wie die kleineren Nischenversicherer oder auch die günstigen Direktversicherer. Wer ausschließlich auf den Preis abstellt. Unser Vergleichsrechner listet die wichtigsten und besten Versicherungen aus dem Bereich für Sie auf.

Alle Reiseschutz-Versicherungsanbieter im Überblick:

 

Weitere Informationen


Die Versicherungsgesellschaft Wiener Städtische agiert nicht international und beschränkt den Vertrieb ihrer Versicherungsprodukte rein auf Österreich. Unter der Führung des ausnahmslos österreichischen Managements betreut die Wiener Städtische bereits seit nahezu 190 Jahren österreichische Kunden. Die Geschäftstätigkeit der Versicherungsgesellschaft umfasst die Privatkundenbetreuung ebenso wie die Betreuung von Gewerbebetrieben und Firmenkunden. Für Privatkunden offeriert die Wiener Städtische den Reiseschutz für alle privaten Auslandsaufenthalte. Der Reiseschutz der Wiener Städtische kann als Police für Einzelreisen ebenso abgeschlossen werden wie als Ganzjahresschutz für alle Reisen während eines Versicherungsjahres. Die Reiseschutzversicherung der Wiener Städtische kann nicht online abgeschlossen werden. Um ein individuell passendes Angebot für den umfassenden Reiseschutz von der Wiener Städtische anzufordern muss ein persönlicher Beratungstermin vereinbart werden. Die gezielte Anfrage auf einen Beratungstermin bezüglich der Reiseschutzversicherung kann unter https://www.wienerstaedtische.at/privat/urlaub/allround-reiseversicherung/angebotsanfrage.html gestellt werden. 

Abschlussfristen der Reiseschutzversicherung

Die Wiener Städtische empfiehlt ihren Kunden, die Reiseschutzversicherung direkt am Buchungstag der Reise abzuschließen. Bei der Wahl des Tarifs „Large“ muss bei der Wiener Städtische die Reiseschutzversicherung spätestens 14 Tage nach der bestätigten Reisebuchung beantragt werden. Zwischen dem Abschluss der Reiseschutzversicherung und dem Abreisetermin müssen mindestens 30 Tage liegen. Wenn diese festgelegte Frist zum Abschluss der Reiseschutzversicherung über die Wiener Städtische nicht eingehalten werden kann, muss die Police direkt am Buchungstag beantragt werden. Diese Fristen entfallen, wenn der Reiseschutz der Wiener Städtische als Ganzjahrespolice abgeschlossen wird. Dann besteht bereits einen Tag nach der erfolgten Beitragszahlung der volle Versicherungsschutz für alle Reisen mit einer maximalen Reisezeit von 42 Tagen. 

Tarifoptionen

Privatkunden können bei der Wiener Städtische die Reiseschutzversicherung in zwei verschiedenen Tarifen abschließen. Darüber hinaus bietet die Wiener Städtische den Reiseschutz wahlweise für eine einzelne Person oder für die ganze Familie an. Die zu versichernden Reisenden und die Familienmitglieder werden beim Abschluss der Reiseschutzversicherung namentlich benannt. Abhängig vom persönlichen Bedarf kann bei der Wiener Städtische die Versicherungspolice auch für eine einzelne, bereits gebuchte Reise abgeschlossen werden. Dann sind die von der Versicherungsgesellschaft festgelegten Fristen einzuhalten. Sowohl der Tarif „Medium“ als auch der Tarif „Large“ sind als Ganzjahrespolicen für Singles und Familien abschließbar. Dann besteht der Reiseschutz durch die Wiener Städtische Reiseschutzversicherung für einen Zeitraum von 365 Tagen und umfasst alle privaten Reisen. Der geografische Geltungsbereich der Reiseschutzversicherungen ist nicht eingeschränkt. Die Reisedauer darf bei der Jahrespolice maximal 42 Tage für die einzelne Reise betragen. Bei längeren Auslandsaufenthalten muss bei der Wiener Städtischen angefragt werden. 

Reiseschutzversicherung und optionaler Stornoschutz

Der Tarif „Medium“ beinhaltet alle für eine Auslandsreise benötigten Reiseversicherungen. Der Zeitraum zwischen der Buchung der Reise und dem Antritt der Reise ist bei diesem Tarif nicht abgedeckt. Im Tarif „Medium ist keine Reisestornoversicherung enthalten. Der Tarif „Large“ beinhaltet die Reisestornoversicherung und deckt so auch entstehende Kosten bei einem Reiserücktritt ab. Die Wiener Städtische Reiseversicherung im Tarif „Medium“ ist eine durchdachte Kombination aus Sach- und Personenversicherungen und unterscheidet sich nur durch die nicht integrierte Stornoschutzversicherung vom erweiterten Tarif „Large“. Wenn die Abschlussfrist nicht eingehalten werden kann und auf den Stornoschutz verzichtet werden kann, ist der angebotene Reiseschutz im Tarif „Medium“ ausreichend. Dieser enthält eine Reisegepäckversicherung und eine Reisehaftpflichtversicherung. Inhaber der Police verfügen mit der Reiseschutzversicherung über eine Reiseunfallversicherung. Diese erbringt sowohl eine Leistung bei Unfall als auch bei Tod des Versicherungsnehmers. Der Reisekrankenschutz ist auch im Tarif „Medium“ der Reiseschutzversicherung integriert. Die Versicherungsleistung erfolgt in Form der Kostenerstattung für stationäre und ambulante Behandlungen. Eine Erstattung der während der Reise anfallenden Kosten ist nur gewährleistet, wenn es sich um eine unvorhergesehene medizinische Behandlung handelt. Darüber hinaus erstattet die Wiener Städtische Transportkosten und Evakuierungskosten. Versicherungsnehmer werden bei Unruhen auf Kosten der Reiseschutzversicherung evakuiert. Der medizinisch notwendige Rücktransport erfolgt mit einem Ambulanzjet.