Reiseschutzversicherung für Hunde

Reiseschutzversicherung für Hunde

Reisende können sich mit einer Reiseschutzversicherung für Hunde gegen Ereignisse absichern, die ihren Aufenthalt im Ausland massiv beeinträchtigen und sie sogar zur Rückkehr in ihr Heimatland zwingen können. Diese umfassende Absicherung ist jetzt auch für mitreisende Hunde möglich, sodass Herrchen und Frauchen sowohl gegen Schäden, die ihr Tier verursacht, als auch hinsichtlich der durch Erkrankungen entstehenden Kosten abgesichert sind.

Leistungen

  • Übernahme der Behandlungskosten bei Erkrankung des Hundes
  • optional: Behandlungskosten im Zusammenhang mit einem Unfall, incl. während der An- und Abreise

Besonderheiten

  • Einschränkungen: Keine Weiterbehandlung von Vorerkrankungen während der Reise, häufig Einschränkung der maximalen Versicherungsdauer oder der Erstattungshöchstgrenze, keine Impfungen (außer Tetanus)
  • separater Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung: Übernahme der Stornokosten je nach Versicherer zu 80 % und bis zu 100 % nach Vorlage einer tierärztlichen Bescheinigung
  • Bei Versicherungspaketen können bei Vereinbarung einer Selbstkostenbeteiligung Versicherungskosten gespart werden
  • Policen gelten in der Regel wochenweise und werden pro Hund abgeschlossen

Anbieter vergleichen & Kosten berechnen

Die Versicherungsbeiträge und -leistungen für einen Reiseschutz für Hunde weichen in einigen Details voneinander ab, sodass ein Vergleich lohnt. Über den blauen Button “Zum Versicherungsvergleich” können Sie schnell und einfach die Angebote für Hunde Reiseschutzversicherungen vergleichen.

12 Personen bewerten unseren
Tarifrechner mit 4.6 von 5 Punkten

Waren diese Informationen hilfreich?

6 von 6 Personen finden diese Informationen hilfreich.
NeinJa

Häufig gestellte Fragen

  • Was ist eine Reiseschutzversicherung?

    Ganz ursprünglich geht der Begriff der Reiseschutz Versicherung schon auf die Gründung des Schengen-Gebiets in Europa zurück. Damals wurde der Schutz für Reisende innerhalb der Schengen-Staaten geprägt, er garantiert die Übernahme aller Kosten, die während eines Besuchs im Ausland anfallen können. Im schlimmsten Fall waren damals sogar die Kosten einer möglichen Abschiebung im Reiseschutz enthalten, sollte diese notwendig sein. Eine Reiseschutzversicherung sollte damit die Verpflichtungserklärung eines Bürgers der Europäischen Union ersetzen, da dieser anderenfalls als Bürge für die Kosten hätte haften müssen, die sein Gast in dem fremden Land verursacht. Aus dem früheren Reiseschutz ist heute ein Paket aus den wichtigsten Reiseversicherungen geworden, welches alle wesentlichen Urlaubsrisiken abdeckt.

  • Welche Reiseschutzversicherungen gibt es?

    Man unterscheidet im Wesentlichen die Reiserücktrittsversicherung, die an eine Reiseabbruchversicherung gekoppelt sein kann, die Reisegepäckversicherung und die Reisekrankenversicherungen bzw. bei langen Aufenthalten die Auslandsreisekrankenversicherung. Sie sorgen für eine umfassende Absicherung im Urlaub. Die Reiserücktrittversicherung deckt Kosten ab, die der Reiseveranstalter geltend macht, weil eine gebuchte Reise recht kurzfristig vor dem Reiseantritt storniert wird. Die Reiseabbruchversicherung deckt die Kosten ab, die anfallen, wenn ein Urlaub aus z.B. gesundheitlichen abgebrochen werden muss. Die Reisegepäckversicherung sichert dagegen das Gepäck und die Inhalte vor Diebstahl und Beschädigungen ab. Und schließlich gehört auch die Reisekrankenversicherungen bzw. Auslandsreisekrankenversicherung zu den Reiseschutzversicherungen. Bei unserem Rechner können Sie frei wählen, welche der vier Versicherungsarten Sie abschließend möchten.

  • Wer bietet Reiseschutzversicherungen an?

    Reiseversicherungen werden von vielen Gesellschaften angeboten, dabei sind die großen etablierten Namen genauso am Markt vertreten wie die kleineren Nischenversicherer oder auch die günstigen Direktversicherer. Wer ausschließlich auf den Preis abstellt. Unser Vergleichsrechner listet die wichtigsten und besten Versicherungen aus dem Bereich für Sie auf.

 

Weitere Informationen


Reisende sollten nicht für sich selbst und für die mitreisenden Angehörigen über einen ausreichenden Versicherungsschutz verfügen. Ebenso wichtig wie die eigene Reiseschutzversicherung ist der umfassende Reiseschutz für Hunde. Kann eine Reise nicht angetreten werden oder muss der Reiseabbruch aufgrund des Vierbeiners erfolgen, kommt die private Reiseschutzversicherung nicht für die Kosten auf. Zusätzlich sollten hier die während einer Reise anfallenden Kosten für eine tierärztliche Behandlung nicht außer Acht gelassen werden. Daher sollte der Reiseschutz für Hunde eine entsprechende Hundekrankenversicherung mit europaweiter oder weltweiter Gültigkeit beinhalten. Auf Tierversicherungen spezialisierte Gesellschaften bieten für Hunde den Reiseschutz mit einzelnen Policen und mit umfangreichen Versicherungspaketen an. Ein Versicherungsvergleich ermöglicht es dem Tierhalter, die passende und günstige Reiseschutzversicherung für Hunde unter der Vielzahl der angebotenen Policen zu ermitteln. Die Mehrzahl der Versicherer bietet für Hunde die Reiseschutzversicherung als Kombination aus einer Reiserücktrittskostenversicherung und einer Reisekrankenversicherung an. Die Reiseabbruchsversicherung kann meist optional zu gebucht werden um den Reiseschutz für Hunde zu komplettieren. 

Reisekrankenversicherung für Hunde

Die Reisekrankenversicherung für den Hund sollte zwingend für den Urlaub abgeschlossen werden. Diese Reiseversicherung übernimmt anfallende Kosten, wenn der Hund während der Reise plötzlich erkrankt. Als zusätzliche Versicherungsleistung werden Behandlungskosten übernommen, die aufgrund eines Unfalls des Tieres entstehen. Hierbei ist nicht nur die Reise selbst versichert sondern auch der Weg zum Urlaubsort und der Weg zum Wohnort des Tierhalters. Anbieterabhängig werden die Tierarztkosten für Hunde durch die Reiseschutzversicherung für einen eingeschränkten Zeitraum übernommen. Der Versicherungsträger legt hier in den Versicherungsbedingungen die maximale Reisedauer und somit die maximale Behandlungszeit fest. Generell kann für alle Hunde der Reiseschutz in Form der Reisekrankenversicherung abgeschlossen werden, einen Rassenausschluss gibt es nicht. Einige tierärztliche Leistungen werden von den Versicherungsgesellschaften aber ausgenommen, wenn bei dem versicherten Tier bereits eine bestehende Erkrankung bekannt ist. Die Weiterbehandlung von Krankheiten die beim Abschluss angegeben werden, wird durch die Reisekrankenversicherung nicht getragen. Abhängig von der versichernden Gesellschaft wird bei der Reiseschutzversicherung für Hunde eine Erstattungshöchstgrenze vertraglich vereinbart. Eine vereinbarte Selbstbeteiligung kann den Versicherungsbeitrag reduzieren. 

Reiserücktrittskostenversicherung für Hunde

Wer als Tierhalter eine Reise bucht und seinen Hund mitnehmen möchte, sollte auch für diesen eine Reiseschutzversicherung in Form der Reiserücktrittskostenversicherung abschließen. Wenn der versicherte Hund vor Antritt der Reise erkrankt oder durch einen Unfall verletzt wird, kann unter Umständen die Reise nicht angetreten werden. Die dann anfallenden Stornokosten für den Reiserücktritt werden von der Reiseschutzversicherung nur übernommen, wenn diese für den Hund gesondert abgeschlossen wurde. Um die Versicherungsleistung von der Versicherungsgesellschaft zu erhalten, muss eine schriftliche Bestätigung durch den behandelnden Tierarzt oder die Tierklinik ausgestellt werden. Wird für Hunde der Reiseschutz in Form der Reiserücktrittskostenversicherung abgeschlossen erfolgt im Versicherungsfall eine anbieterabhängige Stornokostenübernahme von 80 – 100 %. 

Versicherungspakete und Versicherungsbeiträge

Die Policen für die Reisekrankenversicherung und die Reiserücktrittkostenversicherungen sind bei wenigen Gesellschaften als einzelne Komponenten erhältlich. Die Mehrzahl der Spezialversicherer bietet für Hunde den umfassenden Reiseschutz in einem Versicherungspaket an. Bei Abschluss eines Paketes besteht die Möglichkeit der Beitragsreduzierung, wenn eine eigene Beteiligung im Versicherungsfall vereinbart wird. Die Versicherungsbeiträge zur Reiseschutzversicherung für den Vierbeiner werden überwiegend wochenweise berechnet. Sind mehrere Hunde vorhanden, muss die Reiseschutzversicherung für jeden Hund einzeln abgeschlossen werden.